Wann braucht man Cialis?

Das Ziel der Entwickler von Cialis war es, ein Medikament zu schaffen, das mit einem ziemlich intimen Problem wirklich hilft. Er muss die so genannte erektile Dysfunktion bekämpfen, die auch als Impotenz bezeichnet wird. Am besten sollte man die Einnahme nach der Empfehlung des Arztes regulieren, da eine solche Diagnose nicht selbständig gestellt wird.

Die maximale Gabe von Cialis ist von der Zeit der Aktivität abhängig. Am Tag kann sie maximal 20 ml betragen, und das ist genug, damit die Medikation ihre Wirkung innerhalb von 36 Stunden hat. Zu den offensichtlichen Kontraindikationen gehören in erster Linie Allergiker und Herzkranke. Bei jeder Erkrankung des Kreislaufsystems kann die Einnahme von Cialis zu tragischen Folgen führen. Und wenn der Patient einen Herzinfarkt hatte, sollte man in der Regel auf Cialis für einige Monate nach dem Fall verzichten. Junge Menschen bis 18 Jahre alt sollten es gar nicht einnehmen. Weiter geben wir detaillierte Informationen über Kontraindikationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.